DAS BOOKING 2

Noch knapp 3 Monate bis zum Release. Und Releases müssen beworben werden. Im letzten Artikel ging es um die Vorbereitungen fürs Booking, heute geht es um das Booking an sich.

 

Im Laufe der Jahre haben sich gute Kontakte angesammelt, die Band hat eine lange Liste von Orten, die sie bereits bespielt haben und die auch gern wieder in die Releasetour mit einbezogen werden sollen, insofern das logistisch und terminlich möglich gemacht werden kann.. Konzerte in Jena, Leipzig und Erfurt sind Pflicht, weil dort die Basis der Band groß ist und der Release gebührend gefeiert werden soll. Damit fangen wir an. Aufgrund guter Netzwerke vor Ort finden sich Clubs, die bereit sind, eine Bühne zu bieten und die Gigs auch angemessen zu bezahlen. In Erwartung voller Häuser: Berlin, about blank, Jena, Kassablanca, Leipzig, Distillery, Erfurt Stadtgarten. Renommierte Clubs. So weit, so gut. Was jetzt kommt, ist harte Arbeit. 100 Mails schreiben und 2 Konzerte raushaben, ist keine Seltenheit.

© releasingarecord.de

Im Idealfall findet ihr am Ende eine Liste mit Tourdates auf der Homepage der Band und die Gagen reichen, alle Unkosten zu decken. Nach der Tour bekommt Fab 10% der Gagen. Das liegt weit unter den marktüblichen 20% der größeren Agenturen. Damit auch etwas übrig bleibt, brauchen wir noch weitere Termine, an den Abenden gut gefüllte Läden und Musikliebhaber, die mit dem Kauf von CDs, Vinyl, Shirts und Beuteln die Band und das Projekt unterstützen.


Veröffentlicht unter live





Eine Antwort auf DAS BOOKING 2

  1. Pingback: releasingarecord.de - Booking (2) und Artwork - recordJet Blog

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*

HTML-Tags sind nicht erlaubt.